Stromlieferung für den Lieferzeitraum vom 1.1.2016 bis 31.12.2017 für die Stadt Putbus.

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Stadt Putbus, vertreten durch KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Markt 8
Kontaktstelle(n): KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Zu Händen von: Frau Landeck
18581 Putbus
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 3853031256
E-Mail:
Fax: +49 3853031255

Internet-Adresse(n):

Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.enportal.de

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen: http://www.enportal.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Stromlieferung für den Lieferzeitraum vom 1.1.2016 bis 31.12.2017 für die Stadt Putbus.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Abnahmestellen gemäß Leistungsverzeichnis der Stadt Putbus.

NUTS-Code DE80H

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von elektrischer Energie für die Liegenschaften und die Straßenbeleuchtung der Stadt Putbus.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

09310000, 65310000

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 289 276,17 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: ja
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 58-101559 vom 24.3.2015

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr: Stromlieferung für den Lieferzeitraum vom 1.1.2016 bis 31.12.2017 für die Stadt Putbus. Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Teillos 1: Stadt Putbus (Straßenbeleuchtung)
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
9.6.2015
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 7
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 7
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Stadtwerke - Altmärkische Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerke GmbH Stendal
39576 Stendal
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 83 790,06 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
Bei jährlichem oder monatlichem Wert:
Anzahl der Jahre: 2
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Auftrags-Nr: Stromlieferung für den Lieferzeitraum vom 1.1.2016 bis 31.12.2017 für die Stadt Putbus. Los-Nr: 2 - Bezeichnung: Teillos 2: Stadt Putbus
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
9.6.2015
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 7
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 7
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Stadtwerke - Altmärkische Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerke GmbH Stendal
39576 Stendal
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 60 848,03 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
Bei jährlichem oder monatlichem Wert:
Anzahl der Jahre: 2
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekollegium des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Johannes-Stelling-Str. 14
19053 Schwerin
DEUTSCHLAND
E-Mail:
Telefon: +49 3855885160
Internet-Adresse: http://www.regierung-mv.de/cms2/Regierungsportal_prod/Regierungsportal/de/wm/_Personen/Mueller-Tillmann%2C_Norbert_%281._Vergabekammer%29/
Fax: +49 3855884855817

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Vergabekammer leitet gemäß § 107 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist nach § 107 Abs. 3 Nr. 4 unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
3.7.2015