Geschäftsstellentätigkeit und Management der AktivRegion Hügelland am Ostseestrand e. V.

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Hügelland am Ostseestrand e. V., vertreten durch das Amt Dänischer Wohld
Karl-Kolbe-Platz 1
Kontaktstelle(n): Amt Dänischer Wohld
Zu Händen von: Matthias Meins
24214 Gettorf
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 434691250
E-Mail:
Fax: +49 434691254

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.amt-daenischer-wohld.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Geschäftsstellentätigkeit und Management der AktivRegion Hügelland am Ostseestrand e. V.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 11: Unternehmensberatung [6] und verbundene Tätigkeiten
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Deutschland, Schleswig-Holstein, Kreis Rendsburg-Eckerförde, überwiegend Gebietskulisse der Ämter Dänischenhagen, Dänischer Wohld und Hüttener Berge sowie der Kommunen Eckernförde, Altenholz, Altenhof, Goosefeld und Windeby.

NUTS-Code DE

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Vergeben wird das Regionalmanagement für die Begleitung der AktivRegion Hügelland am Ostseestrand e. V. in der Förderperiode von 2015 bis 2023. Das Regionalmanagement muss sowohl die Arbeit der Arbeitskreise als auch des Vorstands koordinieren bzw. unterstützen. Außerdem soll das Regionalmanagement den Verein und die Gemeinden bei der Beantragung von Fördermitteln, der Abwicklung der Mittelverwendung sowie der Abrechnung von Projekten unterstützen. Der Vertragszeitraum läuft voraussichtlich vom 1.3.2015 bis zum 31.12.2023 (Ende der EU-Förderperiode). Die Arbeit des Regionalmanagements erfolgt in enger Zusammenarbeit insbesondere mit dem Vorstand von der LAG Hügelland am Ostseestrand e. V.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

79400000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Geschätzter Wert ohne MwSt.: 800 000 EUR.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.3.2015. Abschluss 31.12.2023
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: 1. Erklärung zur Bereitschaft zur Abgabe der Verpflichtungserklärung gemäß § 4 Tariftreue- und Vergabegesetz Schleswig-Holstein.
Hinweise:

- Bieter sowie deren Nachunternehmer müssen mit Einreichung des Angebots die gemäß § 4 Tariftreue- und Vergabegesetz Schleswig-Holstein erforderlichen Verpflichtungserklärungen mit Einreichung des Angebots abgeben (§ 8 Abs. 1 TTG). Die Verpflichtungserklärung ist unter folgendem Link erhältlich: www.gmsh.de/ausschreibungen/veroeffentlichungen/ausgewaehlte-formblaetter.

- Weitere Unterlagen werden im Rahmen dieses Teilnahmewettbewerbes nicht versandt.
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Grundsätzlich sind mit dem Teilnahmeantrag als Nachweise Eigenerklärungen abzugeben. Die Nachweise sind bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist bei der Vergabestelle einzureichen und müssen aktuell (nicht älter als 12 Monate) und noch gültig sein.
- Alle Nachweise/Erklärungen sind in der genannten Reihenfolge auf einem Heftstreifen (nicht gebunden, keine Folien, Trennblätter etc.) dem Teilnahmeantrag beizufügen.
- Weitere Unterlagen werden im Rahmen dieses Teilnahmewettbewerbes nicht versandt.
2. Erklärung der Bereitschaft zur Verpflichtung, gemäß Verpflichtungsgesetz vom 2.3.1974.
3. Aussagekräftige Darstellung des sich bewerbenden Unternehmens (max. 4 DIN-A-4-Seiten).
4. Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit anderen zusammenarbeitet (§ 4 Abs. 1-4 VOF).
5. Erklärung darüber, dass keiner der in § 4 Abs. 6 und 9 VOF genannten Ausschlussgründe auf den Bewerber zutrifft.
6. Erklärung, ob und in welchen Umfang - im Falle eines Auftrages - der Auftragsnehmer Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt, einschl. der Darstellung des Umfangs der/des beabsichtigten Unterauftrags/-aufträge und Benennung der/des Nachunternehmen/s.
7. Erklärung, dass der Bewerber seiner Verpflichtung zur Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen ist.
8. Aussagen des Bewerbers zu seinen Kenntnissen in Bezug auf Regionalentwicklung, die betroffene Region und die regionalen Akteure.
9. Erklärung, dass sie die Ausschreibungsbedingungen anerkennen und keine Kartellabrede, Preisbindungen oder ähnliche Abreden getroffen werden und die Wirksamkeit eigener Allgemeiner Geschäftsbedingungen ausschließen, auch sofern diese auf der Rückseite von Geschäftsbriefen verwendet oder in sonstiger Form dem Teilnahmeantrag/Angebot beigelegt werden, keine Wirkung erlangen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Schriftliches Konzept zur Umsetzung der Leistung, Herangehensweise und Betreuung vor Ort sowie Vertretungsregelungen.
2. Angaben über Erfahrungen, Qualifikation und Persönlichkeit der eingesetzten Mitarbeiter.
3. Nachweis über mindestens drei und maximal sechs Referenzen von betreuten vergleichbaren Projekten in der letzten Förderperiode von 2008 bis 2014.
4. Erklärung, ob im Auftragsfalle in welchem Umfang der Auftragnehmer Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt. Ggf. Benennung des Nachunternehmers.
5. Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung.
6. Erklärung, dass der Bewerber seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen ist.
7. Beschreibung der Geschäftsfelder des Bewerbers.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
1. Beschreibung der technischen Ausrüstung einschließlich der verwendeten wesentlichen Software.
2. Erklärung über die Anzahl der Beschäftigten und der Führungskräfte differenziert nach Qualifikationen, die im Betrieb des Bewerbers im jährlichen Mittel in den letzten 3 Jahren im Regionalmanagement, in der Umsetzung von regionalen Entwicklungskonzepten oder dem Management von LEADER-Regionen tätig waren.
3. Nachweis über mindestens 3 der in den letzten 3 Jahren (2011-2014) erbrachten Leistungen für Regionalmanagements, für das Management von LEADER-Regionen oder die Umsetzung von regionalen Entwicklungskonzepten unter Angabe des jährlichen Auftragswertes, der Ausführungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber
5. Beschreibung der technischen Ausrüstung einschließlich der verwendeten wesentlichen Software.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl 3: und Höchstzahl 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Qualität der Nachweise unter Punkt III.2.2) und III.2.3).
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote ja
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Vergabe Regionalmanagement AktivRegion HaO 2015-2023
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
27.1.2015 - 13:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
Angabe der Vorhaben und/oder Programme: Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).
VI.3)Zusätzliche Angaben

1. Alle Fragen zur Ausschreibung sind bis zum 16.1.2015 ausschließlich in schriftlicher Form per E-Mail an zu richten.

2. Alle Antworten zu eventuell eingehenden Fragen zu dieser Ausschreibung finden Sie auf der Website www.amt-daenischer-wohld.de

3. Die Bewertungsmatrix wird mit der Angebotsaufforderung versandt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer im Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 94
24105 Kiel
DEUTSCHLAND
E-Mail:
Telefon: +49 4319884640
Fax: +49 4319884702

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Vergabeprüfstelle des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel
DEUTSCHLAND
E-Mail:
Telefon: +49 4319883116
Fax: +49 4319883140

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Gartenstraße 6
24103 Kiel
DEUTSCHLAND
Internet-Adresse: http://www.gmsh.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18.12.2014
Werbung