Lieferung von insgesamt 3 (drei) baugleichen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen 10 (HLF 10) nach DIN 14530-26:2011-11.

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Verbandsgemeinde Untermosel
13706000
Bahnhofstraße 44
Zu Händen von: Frido Spitzlei
56330 Kobern-Gondorf
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 26074954
E-Mail:
Fax: +49 26074960

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://untermosel.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Lieferung von insgesamt 3 (drei) baugleichen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen 10 (HLF 10) nach DIN 14530-26:2011-11.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Kobern-Gondorf, Landkreis Mayen-Koblenz, Deutschland.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von insgesamt 3 (drei) baugleichen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen 10 (HLF 10) nach DIN 14530-26: 2011-11. Die Fahrzeuge beinhalten jeweils Fahrgestell, Fahrerhaus, Aufbau sowie Ergänzung der feuerwehrtechnischen Beladung gemäß vorangegangener Ausschreibung.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34144213, 35111000

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 840 062,06 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
1. Alle Kriterien gemäß vorangegangener Ausschreibung. Gewichtung 100
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
30/710-21
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr: 1 Los-Nr: 1 - Bezeichnung: 3 (drei) baugleiche Fahrgestelle für Aufbau von Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen HLF 10 nach DIN 14530-26: 2011-11
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
28.4.2014
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Firma Rosenbauer Deutschland GmbH
R.-Breitscheid-Straße 79
14943 Luckenwalde
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 222 464,55 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Auftrags-Nr: 2 Los-Nr: 2 - Bezeichnung: 3 (drei) baugleiche Aufbauten für Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge HLF 10 nach DIN 14530-26: 2011-11
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
28.4.2014
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Firma Rosbenbauer Deutschland GmbH
R.-Breitscheid-Straße 79
14943 Luckenwalde
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 550 494 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Auftrags-Nr: 3 Los-Nr: 3 - Bezeichnung: Differenzbeladung für ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 10 nach DIN 14530-26:2011-11 (Fahrzeug Winningen)
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
7.4.2014
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Firma W. Schmitt GmbH Feuertechnik
Rheinstraße 182
56564 Neuwied
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 34 079,22 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Auftrags-Nr: 4 Los-Nr: 4 - Bezeichnung: Differenzbeladung für ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 10 nach DIN 14530-26: 2011-11 (Fahrzeug Spay)
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
7.4.2014
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Firma W. Schmitt GmbH Feuertechnik
Rheinstraße 182
56564 Neuwied
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 16 001,93 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Auftrags-Nr: 5 Los-Nr: 5 - Bezeichnung: Differenzbeladung für ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 10 nach DIN 14530-26: 2011-11 (Fahrzeug Rhens)
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
7.4.2014
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Firma W. Schmitt GmbH Feuertechnik
Rheinstraße 182
56564 Neuwied
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 17 022,36 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6131165240
Fax: +49 6131162113

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Als Rechtsbehelf kann ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI.3.1) genannten Stelle gestellt werden. Wir weisen ausdrücklich auf die Ausschlusswirkungen des § 107 Abs. 3 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), insbesondere auf die Frist des § 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB hin. Bieter und ggfls. Bewerber, deren Angebote nicht berücksichtigt werden/wurden, werden/wurden vor dem Zuschlag gem. § 101 a GWB informiert.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6131165240
Fax: +49 6131162113

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
8.5.2014