Sammlung und Transport von Abwasser und Klärschlamm aus abflusslosen Sammelgruben und Kleinkläranlagen in den Einzugsgebieten des Eigenbetriebes Abwasserbeseitigung der Stadt Falkensee und der Gemeinde Dallgow-Döberitz, des Trink- und Abwasserzweckverband

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Osthavelländische Trinkwasserversorgung und Abwasserbehandlung GmbH (OWA GmbH)
Potsdamer Straße 32-34
Kontaktstelle(n): OWA GmbH
Zu Händen von: Herrn Uhmann
14612 Falkensee
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 3322271272
E-Mail:
Fax: +49 3322271248

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.owa-falkensee.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Ver- und Entsorger als GmbH mit 100 % Anteilseignern in Form von Kommunen und Zweckverbänden
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Sammlung und Transport von Abwasser und Klärschlamm aus abflusslosen Sammelgruben und Kleinkläranlagen in den Einzugsgebieten des Eigenbetriebes Abwasserbeseitigung der Stadt Falkensee und der Gemeinde Dallgow-Döberitz, des Trink- und Abwasserzweckverbandes Glien und des Zweckverbandes "Havelländisches Luch".
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 16: Abfall- und Abwasserbeseitigung, sanitäre und ähnliche Dienstleistungen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Stadt Falkensee, Gemeinde Dallgow-Döberitz, Trink- und Abwasserzweckverband Glien (Schönwalde Glien) und Zweckverband "Havelländisches Luch" (Amt Friesack).

NUTS-Code DE426,DE414

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Auftragsannahme von den Kunden, Absaugen von Fäkalien bzw. Schmutzwasser aus abflusslosen Sammelgruben oder Entnahme von Klärschlamm aus Kleinkläranlagen, Transport zu einer festgelegten Fäkalannahmestation und Einlassen der Fäkalien, des Abwassers bzw. des verdünnten Klärschlamms; Abrechnung der eingelassenen Mengen gegenüber dem Auftraggeber, der OWA GmbH.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90430000

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 1 320 000 EUR
ohne MwSt

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
1. Preis. Gewichtung 80 %
2. Zu erwartende Zuverlässigkeit. Gewichtung 20 %
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 163-284281 vom 23.8.2013

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr: 1 Los-Nr: 0 - Bezeichnung:
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
15.11.2013
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

HAW Havelländische Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH (HAW mbH)
Schwanebecker Weg 4
14641 Nauen
DEUTSCHLAND
E-Mail:
Telefon: +49 332174620
Internet-Adresse: www.haw-mbh.de
Fax: +49 332174629

V.4)Angaben zum Auftragswert
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
Wert: 1 200 000 EUR
ohne MwSt
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 1 320 000 EUR
ohne MwSt
Bei jährlichem oder monatlichem Wert:
Anzahl der Monate: 36
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
Ministerium WE, Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
DEUTSCHLAND
E-Mail:
Telefon: +49 3318661652
Internet-Adresse: www.mwe.brandenburg.de
Fax: +49 3318661617

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Siehe Punkt VI.3.1)

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Rechtsbehelfe über die Vergabekammer wie unter Punkt VI.3.1) beschrieben bzw. über einen Fach-Rechtsanwalt
Frist für Rechtsbehelfe: 13.12.2013.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17.1.2014