Ersatz der BIGSTAF-Komponenten der GefStdTrp des Führungsinformationssystems des Heeres (FüInfoSysH) durch das Produkt "Mobile Unified Platform (MUP)".

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1
Kontaktstelle(n): Referat I2.2
Zu Händen von: Hrn. Miller
56073 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 26216947659
E-Mail:
Fax: +49 26216947662

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf zentral- oder bundesstaatlicher Ebene
I.3)Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Ersatz der BIGSTAF-Komponenten der GefStdTrp des Führungsinformationssystems des Heeres (FüInfoSysH) durch das Produkt "Mobile Unified Platform (MUP)".
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 53121 Bonn.

NUTS-Code DE

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Ersatz der BIGSTAF-Komponenten der GefStdTrp des Führungsinformationssystems des Heeres (FüInfoSysH) durch das Produkt "Mobile Unified Platform (MUP)".
Das FüInfoSysH ist ein mobiles System zur Datenübertragung und -verarbeitung. Es besteht aus Netzwerkkomponenten, Serverkomponenten und Arbeitsplatzausstattungen, die fest in militärische Fahrzeuge integriert sind.
Die Sprachkommunikation im verlegefähigen Betrieb innerhalb der Gefechtsstände des FüInfoSysH erfolgt derzeit über das kabelgebundene "breitbandige, integrierte Gefechtsstand-Fernmeldenetz (BIGSTAF)". Die bislang genutzten BIGSTAFKomponenten des FüInfoSysH sollen durch die Implementierung von VoIP ersetzt werden. Bei den Realiserungsuntersuchungen hat sich hierzu eine querschnittliche adaptive Integrationslösung durch die Verwendung der Mobile Unified Platform (MUP), unabhängig vom jeweiligen Gefechtsstandtrupp als technisch sinnvoll und wirtschaftlich herausgestellt.
Geforderte Systemfunktionen:
Primäres Ziel der Maßnahme ist die gleichzeitige Nutzung der vorhandenen lokalen Netzinfrastruktur von FüInfoSysH für Sprach- und Datenkommunikation und damit Wegfall von Aufbau und Betrieb eines separaten LAN (BIGSTAF) für Sprachkommunikation. Der bislang vorhandene Einbauplatz der Breitband-Teilnehmeranschlussgeräte (BTAG) in den GefStdTrp soll durch eine VoIP-Komponente genutzt und nicht verändert werden. Vertragsgegenstand ist lediglich die Beschaffung der Vermittlungseinrichtung für den stationären Betrieb im Fahrzeug.
Liefer- und Leistungsumfang des Auftrages:
Lieferung von 130 MUP-Komplettsystemen.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

32412000

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union (ABl.):
Richtlinie 2004/18/EG

1) Begründung der Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union gemäß der Richtlinie 2004/18/EG

Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Bieter ausgeführt werden:
technische Gründe,
aufgrund des Schutzes von Ausschließlichkeitsrechten
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
Q/I2BQ/DA124/1B036
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung: Ersatz der BIGSTAF-Komponenten der GefStdTrp des Führungsinformationssystems des Heeres (FüInfoSysH) durch das Produkt "Mobile Unified Platform (MUP)"
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
21.11.2013
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

steep GmbH
Justus-von-Liebig-Straße 18
53121 Bonn
DEUTSCHLAND
E-Mail:
Telefon: +49 22866810
Internet-Adresse: www.steep.de
Fax: +49 2286681777

V.4)Angaben zum Auftragswert
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
- das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf:
entfällt, einziger Anbieter.
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstraße 76
53123 Bonn
DEUTSCHLAND

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
2.1.2014