Los Rohbauarbeiten. Referenznummer der Bekanntmachung: MFWH Annaberg - Rohbau

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Johannis Buchholzer Grundstücks GmbH & Co. KG Sehmatal
Fabrikstraße 5
Sehmatal OT Sehma
09465
Deutschland
Kontaktstelle(n): Johannis Bucholzer Grundstücks GmbH & Co. KG Sehmatal / Fabrikstraße 5 / 09465 Sehmatal – OT Sehma (Sitz auch: Unger Kabelkonfektionstechnik)
Telefon: +49 3771251611
E-Mail:
NUTS-Code: DED14

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.evergabe.de/vu

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.evergabe.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: privater Auftraggeber – jedoch aufgrund Inanspruchnahme von Fördermitteln als öffetnlich zu betrachten
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immoblienunternehmen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los Rohbauarbeiten.

Referenznummer der Bekanntmachung: MFWH Annaberg - Rohbau
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45211340
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es handlet sich um 2 historisch wertvolle Reihenhäuser inmitten der inneren Annaberger Altstadt, die als Wohnungen mit einer Einzelhandelsfläche im Erdgeschoss saniert werden sollen. Aufgrund der Lage und der Gebäudesubstanz (es ist erforderlich die innere Gebäudestruktur fast vollständig abzubrechen und im 2. Untergeschoss auch um ca. 1,50 m tiefer zu legen) ist eine Ortsbesichtigung vor Angebotsbearbeitung unumgänglich.

Für die Rohbauarbeiten muss berücksichtigt werden, dass die Straßenfassade, das Treppenhaus in der Buchholzer Straße und zur Stabilisierung (gemäß Sicherungsmaßnahme) teilweise Deckenteile und Wandscheiben vorhanden sind, die im Zuge der Arbeiten in das tragende System einzubinden sind, oder aber über Rückbau/ Abbruch je nach Sicherstelllung der Tragfähigkeit udn Aussteifungsmaßnahmen demontiert werden müssen. Es ist zum Teil kein großer technologischer Einsatz von Maschinen etc. möglich. Vieles ist über Handarbeit zu realisieren.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED14
Hauptort der Ausführung:

Annaberg - Buchholz.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es handelt sich um die gesamten Rohbauarbeiten inklusive teilweise Abdichtungsarbeiten, Grundleitungsarbeiten, Baustelleneinrichtung und teilweise Abbruch, der im Vorfeld aufgrund der Sicherungsmaßnahme und der damit im Zusammenhang stehenden Gebäudeaussteifung nicht im Vorfeld erfolgen konnte. Die Baustelle ist zum Teil schwer zugänglich (Anfahrtsmöglichkeit hofseitig, straßenseitig aufgrund weiterer Baumaßnahmen nur bedingt möglich). Aufgrund der komplexen und schwierigen Baumßnahme innerhalb der Innenstadt und im Umfeld weiterer umfangreicher Baumaßnahmen (Straßensanierung, Straßenrandmauersanierung, etc. ..) ist eine Ortsbesichtigung vor Bearbeitung der Angebote erforderlich.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 14/08/2017
Ende: 30/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Aufgrund der Bindung an die Zusagen der Fördermittelgeber und die in diesem Zusammenhang stehenden Vertragsbindungen mit der Stadt ist eine Beeinflussung des Baubeginnes und des Endes sehr gut möglich.

Weiterhin handelt es sich um eine Sanierung im Bestand, die möglicherweise einige unvorhergesehene Problem und Schwierigkeiten mit sich bringt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es ist eine Vorortbesichtigung erforderlich. Hierzu kann ein Termin mit der Bauleitung vereinbart werden.

03771-251611 (Schramm) und/oder 01736124028 (Dr. Hammacher).

II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:
23/06/2017

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
PF 10 13 64
Leipzig
04013
Deutschland
Telefon: +49 3419773800
E-Mail:
Fax: +49 3419771049

Internet-Adresse:www.lds.sachsen.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Fristen gem. § 160 Abs. 3 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/05/2017