Wettbewerb: Hochschule Osnabrück - Erweiterung an der Sedanstraße.

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Hochschule Osnabrück
Osnabrück
49076
Deutschland
Kontaktstelle(n): Gebäudemangement
E-Mail:
NUTS-Code: DE944

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.hs-osnabrueck.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Stiftung des öffentlichen Rechts (Hochschule)
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wettbewerb: Hochschule Osnabrück - Erweiterung an der Sedanstraße.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71220000
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Nicht offener einphasiger Wettbewerb nach RPW 2013. Am Hochschulcampus Westerberg sollen für die Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik (IuI) 3 weitere Gebäude errichtet werden: Halle AGRO-Technicum (SO), Ersatzbau Laborgebäude (SP) und Multifunktionshalle (SQ). Bei dem geplanten Neubau des AGRO-Technicums handelt es sich um eine Hallenkonstruktion für landwirtschaftliche Großmaschinen und -geräte sowie zusätzlichen Laborräume mit ca. 693 m2 NFa. Der Ersatzbau Laborgebäude (SP) soll auf 490 m2 NFa Flächen für die Lehrmodule Sensorsysteme, bildgebende Sensortechnik, Optoelektronik, Quality Imaging Assurance. Die Multifunktionshalle (SQ) soll auf insgesamt ca. 1 297 m2 NFa Laborflächen für Fördertechnik und Materialfluss, Landtechnik und mobile Arbeitsmaschinen sowie das Labor für Karosserieentwicklung und Leichtbau aufnehmen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Die eingehenden Arbeiten wurden im Wettbewerb u. a. nach den folgenden Kriterien bewertet:

Einhaltung der Kostenobergrenze, Funktionalität in Bezug auf die Erfüllung des Raum- und Funktionsprogramms sowie der Nutzungs- und Aufenthaltsqualität, Architektonische Qualität, Städtebauliche Qualität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Die Reihenfolge stellt keine Wichtung dar.

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 207-374884

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
V.3)Zuschlag und Preise
V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
15/03/2017
V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 13
Anzahl der beteiligten KMU: 13
Anzahl der ausländischen Teilnehmer: 0
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Atelier 30 Architekten GmbH
Bädergasse 1
Kassel
34123
Deutschland
NUTS-Code: DE73
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.4)Höhe der Preise
Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 24 000.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/04/2017