A477_2016 - Renovierung der supraleitenden Wellenlängenschieber.

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
Hahn-Meitner-Platz 1 / Einkauf: Albert-Einstein-Straße 15, 12489 Berlin
Kontaktstelle(n): Einkauf
Zu Händen von: A-EM // Sabine Zienecke
14109 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 308062-13185
E-Mail:
Fax: +49 308062-12925

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.helmholtz-berlin.de

Elektronischer Zugang zu Informationen: www.subreport.de/E26323185

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen: www.subreport.de/E26323185

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Großforschungseinrichtung
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Grundlagenforschung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
A477_2016 - Renovierung der supraleitenden Wellenlängenschieber.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB), Wilhelm-Conrad-Röntgen-Campus Adlershof, Albert-Einstein-Straße 15, 12489 Berlin.

NUTS-Code DE,DE3,DE30,DE300

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Ziel der Modernisierung von BAM und PSF ist die Sicherstellung des sicheren und zuverlässigen Betriebs für wenigstens die nächsten 10 Jahre.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

38000000, 38300000, 38900000

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 254 000 EUR
ohne MwSt

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union (ABl.):
Richtlinie 2004/18/EG

1) Begründung der Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union gemäß der Richtlinie 2004/18/EG

Die betreffenden Erzeugnisse werden gemäß den in der Richtlinie genannten Bedingungen ausschließlich für Forschungs-, Versuchs-, Untersuchungs- oder Entwicklungszwecke hergestellt.
Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Bieter ausgeführt werden:
technische Gründe,
aufgrund des Schutzes von Ausschließlichkeitsrechten
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
Bestellung 4081985
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr: 4081985 Bezeichnung: Renovierung der supraleitenden Wellenlängenschieber BAM und PSF
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
8.3.2017
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Budker Institute of Nuclear Physics
pr. Akademika Lavrentyeva, 11, Novosibirsk, Novosibirskaya oblast', Russland, 630090

V.4)Angaben zum Auftragswert
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
Wert: 270 000 EUR
ohne MwSt
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 254 000 EUR
ohne MwSt
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammern des Bundes
Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76
53123 Bonn
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 2289499-0
Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 2289499-100

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19.4.2017