Sanierung Psychiatrie CCM - Schadstoffsanierung (Verg.-Nr. AB 78/17).

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Zentrale Vergabestelle
Chariteplatz 1
Berlin
10117
Deutschland
Kontaktstelle(n): Charité – Universitätsmedizin Berlin, Zentrale Vergabestelle über https://vergabeplattform.charite.de/
E-Mail:
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.charite.de

Adresse des Beschafferprofils: https://vergabeplattform.charite.de/

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabeplattform.charite.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung Psychiatrie CCM - Schadstoffsanierung (Verg.-Nr. AB 78/17).

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45453100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Schadstoffsanierung in zwei zeitlich getrennten Abschnitten mit insgesamt:

ca. 200 Stück asbesthaltige Rohrleitungsflansche,

ca. 150 Stück asbesthaltige Elektroschalter (Gurokitte),

ca. 600 m² WHO-Fasern lose aufgelegte Dämmung,

ca. 6 800 m Demontage von Rohrleitungsummantelung,

ca. 240 m teerahaltige Rohrummantelung,

ca. 50 m² PAK - haltige Trennlage im Bodenaufbau,

ca. 300 m² teerhaltiger Wandputz,

ca. 1 000 m² nicht mineralische Schüttung in Holzbalkendecken,

ca. 60 m Holzschutz an Dachsparen,

Transport und Entsorgung gefährlicher Abfälle.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Charité Campus Mitte, 10117 Berlin, Bonhoeffer Weg.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Schadstoffsanierung in 2 zeitlich getrennten Abschnitten.

Transport und Entsorgung gefährlicher Abfälle.

Bei der Sanierung der unter Denkmalschutz stehenden "Alten Nervenklinik" mit den großzügigen Gartenanlagen von 1909 sollen die Kliniken der Psychiatrie und Psychotherapie im Gebäude 2513, die Ergotherapie in Haus 2514 und die Tagesklinik in Haus 2515 konzentriert und ab II. Quartal 2017 saniert werden.

Es ist zu berücksichtigen, dass der medizinische Betrieb sowohl in den Stationen als auch in den Ambulanzbereichen vollumfänglich während der Bauzeit aufrecht zu erhalten ist.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/07/2017
Ende: 14/12/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Annahme der Bauzeit in Abhängigkeit vom Interimskonzept und dem Klinikbetrieb von 2 Jahren ist grob geschätzt und kann sich unvorhergesehen auch verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Form der Angebote:

1 x schriftlich (Original mit unterschriebenem Angebotsschreiben);

1 x ungeheftete Kopiervorlage;

1 x auf Datenträger inkl. ausgefüllter GAEB-Datei (sofern genutzt).

Die Vergabeunterlagen stehen ausschließlich auf unserem Bieterportal unter https://vergabeplattform.charite.de bis zum .. .2017, 23:59 Uhr, zum Download zur Verfügung.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis (beigefügtes Formblatt des Auftraggebers - Angebotsschreiben);

- Eigenerklärung der Eignung (beigefügtes Formblatt des Auftraggebers -V 124.H F);

- Eintragung in das Berufsregister (beigefügtes Formblatt des Auftraggebers -V 124.H F);

- Bestätigung, dass die Pflicht zur Zahlung von Steuern/Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurden (beigefügtes Formblatt des Auftraggebers -V 124.H F);

- Anmeldung Berufsgenossenschaft (beigefügtes Formblatt des Auftraggebers -V 124.H F).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Umsatz der letzten 3 Jahre mit vergleichbaren Bauleistungen (beigefügtes Formblatt des Auftraggebers - V 124.H F).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Keine.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Referenzen der letzten 3 Jahre mit vergleichbaren Bauleistungen (beigefügtes Formblatt des Auftraggebers - V 124.H F und Formblatt Referenzen und Beschäftigtenzahl);

- durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten der letzten 3 Jahre (beigefügtes Formblatt des Auftraggebers - V 124.H F und Formblatt Referenzen und Beschäftigtenzahl).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Keine.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vertragsbedingungen in den Vergabeunterlagen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/05/2017
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 03/07/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/05/2017
Ortszeit: 10:00
Ort:

Zentrale Vergabestelle der Charité, Adresse siehe I.1.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Keine Personen sind befugt an der Angebotseröffnung teilzunehmen, § 14 EU VOB/A. Die Niederschrift wird allen Bietern unverzüglich nach Eröffnung elektronisch zur Verfügung gestellt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Form der Angebote:

1 x Papier (Original mit unterschriebenem Angebotsschreiben);

1 x auf Datenträger (auf kleine Datenmenge ist zu achten, ggf. bei Umwandeln/Einscannen die Auflösung reduzieren; keine Unterordner, Dokumentennamen müssen beibehalten werden);

1x als GAEB-Datei (sofern möglich);

1 x ungeheftete Kopiervorlage.

Die Vergabeunterlagen stehen ausschließlich auf unserem Bieterportal unter https://vergabeplattform.charite.de bis zum 22.5.2017, 23:59 Uhr, zum Download zur Verfügung.

Eine Registrierung ist nicht erforderlich, wird jedoch empfohlen, da Sie dann über alle Änderungen informiert werden und so das Risiko der Einreichung falscher/ungenügender Unterlagen gemindert wird.

Ihre Fragen/Hinweise werden nur über https://vergabeplattform.charite.de bis zum 11.5.2017, 11:00 Uhr,entgegengenommen.

Angebote sind schriftlich, d. h. als Papierversion und ungeheftete Kopiervorlage, und auf einem Datenträger gespeichert (möglichst mit GAEB-Datei) einzureichen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen und Rügen ergeben sich aus § 160 Abs. 3 GWB.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/04/2017