Jahresrahmenvertrag Tiefbau und Leitungsverlegearbeiten 2017. Referenznummer der Bekanntmachung: X-BSAG-2017-0013

Auftragsbekanntmachung - Sektoren

Bauauftrag

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bremer Straßenbahn AG
Flughafendamm 12
Bremen
28199
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Laudien
Telefon: +49 4215596535
E-Mail:
NUTS-Code: DE501

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bsag.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2017-0013
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2017-0013
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verkehrsunternehmen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Jahresrahmenvertrag Tiefbau und Leitungsverlegearbeiten 2017.

Referenznummer der Bekanntmachung: X-BSAG-2017-0013
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234126
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Jahresrahmenvertrag für Tiefbau und Leitungsverlegearbeiten bei Kleinbaumaßnahmen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 400 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45231400
45232000
45232200
45232300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Bremen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mehrfachrohr verlegen;

Fernmeldekabel verlegen;

Niederspannungskabel verlegen;

Bahnstromversorgungskabel verlegen;

Stellen von Haltestellen,-und Hilfsmasten;

Aufstellen von Schaltschränken mit Fundamentarbeiten;

Baustelleneinrichtung auch bei Kleinmaßnahmen ist zu berücksichtigen;

Benötigte Genehmigungen bei Arbeiten im öffentlichen Raum sind zu beantragen (ASV, etc.);

Ausgebildete Sicherungsposten sind zu stellen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 400 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/08/2017
Ende: 05/08/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option zur Verlängerung um jeweils 1 Jahr.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Verlängerung um jeweils 1 Jahr.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Keine.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Es werden nur Bewerber berücksichtigt, die die nötige Sach- und Fachkunde und Leistungsfähigkeiten belegen:

- Referenzliste mit Angaben des Auftragsvolumens.

- Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die den zu vergebenden Leistungen (Gleisumbau in kurzen Sperrzeiten/ Aktionswochenenden) vergleichbar sind.

- Offenlegung über das Partnerverhältnis bei Arbeitsgemeinschaften (Federführung, Partnerschaft, Beteiligungsgrad).

- Die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes.

- Erklärungen über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß den § 89a Absatz 2 Nummer 2, § 89c, § 108e § 129, § 129a, § 129 b, § 232, § 232 a Absatz 1 bis 5, § 232b bis 233a, § 261, § 263, § 264, § 299, § 333, § 334, § 335a, des Strafgesetzbuches sowie Artikel 2 § 2 des Gesetzes zur Bekämpfung internationaler Bestechung und § 370 der Abgabenordnung.

- Erklärung über das Nichtvorliegen eines Insolvenzverfahren oder eines vergleichbaren gesetzlichen Verfahrens.

- Erklärung über das Nichtvorliegen einer Liquidation.

- Erklärung über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern

- Erklärung über das Nichtvorliegen eines Verstoßes gegen geltende umwelt-, sozial- oder arbeitsrechtliche Verpflichtungen.

- Abgabe sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung.

Die vorgenannten Angaben sind mit der Bewerbung vorzulegen und können durch Einzelnachweise oder durch Eigenerklärungen erbracht werden. Präqualifizierte Unternehmen haben in ihrer Bewerbung die Möglichkeit die Nummer anzugeben unter der sie in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) eingetragen sind.

Alle weiteren Anforderungen sind unserem Leistungsverzeichnis zu entnehmen.

Des Weiteren bitten wir um Zusendung des aktuellen Auszuges aus dem Gewerbezentralregister; nicht älter als 3 Monate.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über den Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit es Leistungen betrifft, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind.

In Arbeitsgemeinschaften erzielte Umsätze sind gesondert mit dem Beteiligungsanteil aufzuführen.

Die vorgenannten Angaben sind mit der Bewerbung vorzulegen und können durch Einzelnachweise erbracht werden. Präqualifizierte Unternehmen haben in ihrer Bewerbung die Möglichkeit die Nummer anzugeben, unter der sie in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen Präqualifikationsverzeichnis) eingetragen sind.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Bieter ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.

- Auflistung der für die zu vergebenden Leistungen zur Verfügung stehenden technischen Ausrüstungen.

- technischer Geräteausstattung unter Hinweis auf Art der Maschine und Angaben von Kennzahlen (Fabrikat/Baujahr/ Leistung KW / Emissionswerte).

- Die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen.

- Gesamtanzahl der Beschäftigten.

- Das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal.

- Projektleitendes Personal unter Hinweis mit Anzahl auf technischen Leiter, Bauleiter, Polier, Vermessungstechniker, Bauabrechnung, etc.

Die vorgenannten Angaben sind mit der Bewerbung vorzulegen und können durch Einzelnachweise erbracht werden. Präqualifizierte Unternehmen haben in ihrer Bewerbung die Möglichkeit die Nummer anzugeben, unter der sie in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) eingetragen sind.

Des Weiteren sind folgende zusätzliche Angaben den Bewerbungsunterlagen beizufügen:

3.1) Referenzen:

Aussagefähige Referenzen zu gleichwertigen innerstädtischen Projekten der letzten drei Jahre mit dem Einbau von Beschreibung des jeweils technischen Fachbereichs.

3.2) Geräteausstattung:

Benennung der technischen Geräteausstattung: (Anzahl Zweiwegebagger, Radlader etc.) unter Hinweis auf Art der Maschine und Angaben von Kennzahlen (Fabrikat/ Baujahr/ Leistung KW / Emissionswerte).

3.3) Personal:

Benennung des technischen Personals:

(a) Im Unternehmen zur Verfügung stehendes Personal mit Angabe der Anzahl von

- Oberbauleiter,

- Bauleiter,

- Polier,

- Vermesser,

- Abrechner etc.

(b) Für dieses Projekt eingeplantes Personal mit Angabe der Anzahl von

- Oberbauleiter,

- Bauleiter,

- Polier,

- Vermesser,

- Abrechner etc.

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Nach Eingang der Teilnahmeanträge zum Bewerbungsschlußtermin werden die Auschreibungunterlagen an den Bieterkreis elektronisch versandt.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Siehe Ausschreibungsunterlagen.

III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/05/2017
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 12/05/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 04/08/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail:
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Siehe VI 4.1
Bremen
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Siehe VI 4.1
Bremen
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/04/2017