WE 7034-14-WAL - München/Frankfurter Ring - Trockenbau.

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Heimeranstr. 31
München
80339
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung T3 – Zentrale Vergabe/Vertragswesen
Telefon: +49 89-55114-0
E-Mail:
Fax: +49 89-55114-315
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.gwg-muenchen.de

Adresse des Beschafferprofils: http://www.vergabe.bayern.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.vergabe.bayern.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.vergabe.bayern.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Haager Straße 5
München
81671
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung T3 – Zentrale Vergabe/Vertragswesen
Telefon: +49 89-55114-220
E-Mail:
Fax: +49 89-55114-315
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.gwg-muenchen.de

Adresse des Beschafferprofils: http://www.vergabe.bayern.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: städtische Wohnungsgesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

WE 7034-14-WAL - München/Frankfurter Ring - Trockenbau.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45211000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Am Frankfurter Ring in München ist für ein Mehrfamilienhaus (EG-4.OG) mit 55 Wohneinheiten der Trockenbau zu erstellen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

München Stadtteil Milbertshofen am Frankfurter Ring.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- ca. 2 216 m² GK-Ständerwand, 100 mm, 2-lagig beplankt;

- ca. 465 m² GK-Ständerwand, 125 mm, 2-lagig beplankt;

- ca. 175 m² GKFI-Schachtwand, 1-fach beplankt 18 mm;

- ca. 383 m² Beplankung GIS-Wände 18 mm, 1-lagig;

- ca. 110 St Revisionsklappen 300 x 300 mm.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 81
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Nachforderung von Nachweisen gemäß § 6 a EU Nrn. 1 und 2 VOB/A wird vorbehalten.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Nachforderung von Nachweisen gemäß § 6 a EU Nrn. 1 und 2 VOB/A wird vorbehalten.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Nachforderung von Nachweisen gemäß § 6 a EU Nr. 3 VOB/A wird vorbehalten.

mit dem Angebot sind vorzulegen: Formblätter

Preisblatt 221 oder wahlweise 222; Eigenerklärung 124;

Vorgesehene Nachunternehmerleistung/Teilleistung ist

grundsätzlich zu benennen.

VOB Formblatt 235 - Nachunternehmerleistung ist mit

Angebot abzugeben;

Angabe der Nachunternehmer spätestens bei

Auftragsvergabe;

Für Nachunternehmer ist der Nachweis Formulare

124 und 236 zu erbringen (spätestens vor

Auftragsvergabe),

ausgenommen sind hierbei Leistungen von

untergeordneter Bedeutung.

Formblatt 223 mit Aufgliederung sämtlicher Einheitspreise auf

Verlangen GWG.

Formblätter erhältlich unter http://www.innenministerium.bayern.de/bauen/themen/vergabe-vertragswesen/16505/ und in den Vertragsunterlagen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/04/2017
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/06/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/04/2017
Ortszeit: 14:00
Ort:

München, Haager Straße 5, 5. OG.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 89-2176-22411
Fax: +49 89-2176-2847

Internet-Adresse:http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft mbH
Heimeranstraße 31
München
80339
Deutschland
Telefon: +49 89-55114-0
E-Mail:
Fax: +49 89-55114-315

Internet-Adresse:http://www.gwg-muenchen.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/03/2017