Erweiterung des GI/GE Kölleda-Kiebitzhöhe (B-Plan 1/02), Kampfmittelfreisuche. Referenznummer der Bekanntmachung: IGK 2017 02-0016/1

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH
Mainzerhofstraße 12
Erfurt
99084
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Schlegel
Telefon: +49 361-5603181
E-Mail:
Fax: +49 361-5603335
NUTS-Code: DEG01

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.leg-thueringen.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=152568
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
JENA-GEOS-Ingenieurbüro GmbH
Saalbahnhofstraße 25c
Jena
07743
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Seifert
Telefon: +49 3641-453515
E-Mail:
Fax: +49 3641-442806
NUTS-Code: DEG03

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.jena-geos.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH
Mainzerhofstraße 12
Erfurt
99084
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Schlegel
Telefon: +49 361-5603181
E-Mail:
Fax: +49 361-5603335
NUTS-Code: DEG01

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.leg-thueringen.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Landesentwicklungsgesellschaft

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterung des GI/GE Kölleda-Kiebitzhöhe (B-Plan 1/02), Kampfmittelfreisuche.

Referenznummer der Bekanntmachung: IGK 2017 02-0016/1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90523100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es ist eine grundtiefe Kampfmittelfreisuche in drei Teilflächen durchzuführen. Die mit diversen Abfällen verfüllten ehem. Kiesentnahmen weisen zuviele Störsignale auf, sodass die Auffüllung in allen 3 Teilflächen vorab der Flächenfreisuche komplett auszuheben und für die Freisuche seitlich zu lagern ist. Ist dann eine Freimessung möglich, ist diese vorzunehmen und die Flächen sind freizusuchen. Der Oberboden ist zuvor abzutragen und für den Wiedereinbau seitlich zu lagern. Der entnommene Boden/Abfall ist freizusuchen und entsprechend seiner Deklaration entweder wieder einzubauen bzw. bei Erforderniss (nicht wieder einbaufähig) zu entsorgen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 700 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0D
Hauptort der Ausführung:

Kölleda, Gewerbegebiet "Kiebitzhöhe".

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Volumenberäumung mit lagenweiser Überprüfung: ca. 46 600 m3, Abbrechen von Fundamentresten: ca. 50 m3uR, Vermessung der Teilflächen: ca. 29 500 m2, Vermessung von Fundstellen, Splitterschutz für Gasleitung, Sicherung von Kampfmitteln/Störkörpern, Probenahme Boden/Abfall und Deklaration: ca. 50 Stück, Entsorgung (gefährlicher Boden DK III ca. 1 500 t, nicht gefährlicher Boden DK I/II: ca. 13 000 t, nicht gefährlicher Bauschutt >Z2 ca. 500 t, Bauschutt bis Z2: ca. 1 000 t, Siedlungsabfall DK I/II: ca. 2 300 t, Metall: ca. 50 t) Wiedereinbau (Mutterboden: ca. 15 600 m3, freigesuchter Aushub: ca. 22 000 m3).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 10
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Nachweis, das der Bieter im Berufs- oder Handelsregister seines Herkunftslandes vorschriftsmäßig eingetragen ist, ggf. Erklärung unter Eid oder Vorlage einer Bescheinigung.

- Der Nachweis ist mit dem Angebot zu erbringen, im Falle von Bietergemeinschaften von jedem Mitglied.

- Abgabe einer Zulässigkeitserklärung nach §6 VOB/A zur Gesetzestreue auf Vordruck gemäß Vergabeunterlage, im Falle von Bietergemeinschaften von jedem Mitglied.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Befähigungsschein nach § 20 des Sprengstoffgesetzes.

- Erlaubnis nach § 7 des Sprengstoffgesetzes.

- Sachkunde nach DGUV - Regel 101-004 (ehemals WGR 128), Arbeiten in kontaminierten Bereichen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Sicherheitsleistungen § 17 VOB (10 % Vertragserfüllung / 5 % Mängelansprüche).

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/04/2017
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/06/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 25/04/2017
Ortszeit: 14:00
Ort:

LEG Thüringen, Mainzerhofstraße 12, 99084 Erfurt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamt (Referat 250)
Weimarplatz 4
Weimar
99423
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/03/2017