Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer 19-feldrigen 10 kV (UB)-Schaltanlage. Referenznummer der Bekanntmachung: NE005/2017

Auftragsbekanntmachung - Sektoren

Bauauftrag

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
SWE Netz GmbH
Magdeburger Allee 34
Erfurt
99086
Deutschland
Kontaktstelle(n): SWE Service GmbH, Abteilung Beschaffung
Telefon: +49 361564-2381
E-Mail:
Fax: +49 361564-2319
NUTS-Code: DEG

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.stadtwerke-erfurt.de

Adresse des Beschafferprofils: https://www.stadtwerke-erfurt.de/ausschreibungen

I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.stadtwerke-erfurt.de/ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
SWE Service GmbH, Abteilung Beschaffung
Magdeburger Allee 34
Erfurt
99086
Deutschland
Kontaktstelle(n): Maximililian Cramer
Telefon: +49 361564-2381
E-Mail:
Fax: +49 361564-2319
NUTS-Code: DEG

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.stadtwerke-erfurt.de/ausschreibungen

I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer 19-feldrigen 10 kV (UB)-Schaltanlage.

Referenznummer der Bekanntmachung: NE005/2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31200000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die SWE Netz GmbH beabsichtigt den Neubau eines Umspannwerkes und in diesem Zusammenhang die Vergabe der Herstellung /Lieferung/Montage einer 19-feldrigen gasisolierten 10 kV Schaltanlage (UB). Diese Schaltanlage soll aus drei Einspeisefeldern, 4 Längskupplungen, einer Querkupplungen, neun Leitungsabgängen, zwei Messfeldern, gemäß den technischen Vorgaben des Auftraggebers bestehen. Die Spezifikationen mit der Aufforderung zur Angebotserstellung erhalten die Bieter nach Stellung der Teilnahmeanträge und erfolgreicher Prüfung der Eignung.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG01
Hauptort der Ausführung:

Erfurt.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Dieses Beschaffungsvorhaben beinhaltet

- die Projektierung,

- die Herstellung,

- die Lieferung,

- die Werksprüfung,

- die Werksabnahme,

- die Montage und Errichtung auf vorgefertigten Stahlbau in einem neu errichteten Umspannwerk,

- Durchführung aller notwendigen Funktionsprüfungen nach Errichtung und vor Montage aller Sekundär- und Primärverbindungen,

- Mitwirkung bei der Inbetriebnahme nach Montage aller Sekundär- und Primärverbindungen,

- Endabnahme auf der Baustelle und

- die Lieferung einer vollständig revidierten Enddokumentation

einer 19-feldrigen 10 kV (UB) Schaltanlage bestehend aus:

- drei Einspeisefeldern,

- vier Längskupplungen,

- einer Querkupplungen,

- neun Leitungsabgängen,

- zwei Messfeldern.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 03/07/2017
Ende: 31/12/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Vergabe des Auftrages erfolgt stufenweise:

Zur Angebotsabgabe werden alle Bewerber aufgefordert, die die gestellten Eignungskriterien im Rahmen des Teilnahmewettbewerbes erfüllen. Der Teilnahmeantrag (Formular) ist unter www.stadtwerke-erfurt.de/ausschreibungen unter der Vergabenummer NE005/2017 herunterzuladen. Es ist ausschließlich dieser Teilnahmeantrag zu verwenden.

Zur Verhandlung werden nach Auswertung der Angebote die drei Bieter aufgefordert, deren Angebote mit Erfüllung der technischen Anforderungen die wirtschaftlichsten sind (niedrigster Preis).

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vollständig ausgefüllter Teilnahmeantrag, es ist ausschließlich das Formular zu verwenden, welches unter www.stadtwerke-erfurt.de/ausschreibungen unter der Vergabenummer NE005/2017 abgerufen werden,

hierbei sind folgende Angaben bzw. Erklärungen abzugeben, bzw. folgende Anlagen dem Teilnahmeantrag (Formular) beizufügen:

- der Nachweis zur Eintragung im Handelsregister mittels aktuellem Auszug (als Anlage dem Teilnahmeantrag beizufügen)

- Eigenerklärung, in der Bewerber erklärt, dass:

- über das Vermögen des Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde

- sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet

- er keine schweren Verfehlungen begangen hat, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen

- kein Verstoß gegen § 21 MiLoG vorliegt

- das Unternehmen der Verpflichtung zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat

- Bestätigung, dass keine unzutreffende Erklärungen in Bezug auf die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben wurde.

- Nachweis der Abdeckung des Haftungsrisikos durch eine entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung, die folgende Mindestdeckungssummen aufweisen muss:

a.) Personenschaden: 5 000 000 EUR

b.) Sachschaden: 5 000 000 EUR

c.) Vermögensschaden: 2 500 000 EUR.

Eine Kopie der Police ist als Anlage zum Teilnahmeantrag beizufügen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vollständig ausgefüllter Teilnahmeantrag, es ist ausschließlich das Formular zu verwenden, welches unter www.stadtwerke-erfurt.de/ausschreibungen unter der Vergabenummer NE005/2017 abgerufen werden,

Hierbei sind folgende Angaben bzw. Erklärungen abzugeben, bzw. folgende Anlagen dem Teilnahmeantrag (Formular) beizufügen:

- Angabe des Netto-Umsatzes der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand (Schaltanlagen). Der durchschnittliche Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre muss mindestens 5 000 000 EUR betragen. (Eigenerklärung)

- Nachweis, dass der Auftragnehmer über das Know-how zum vorgesehenen Liefer-, Leistungs- und Serviceumfang und über Erfahrungen beim Auf- und Umbau derartiger Anlagen verfügt, durch Angabe von mindestens 3 Referenzen von unterschiedlichen Auftraggebern über vergleichbare Projekte (10 kV-Anlagen) mit mindestens 15 Feldern in einem Projekt. Es werden lediglich Referenzen gewertet, die aus den letzten 5 Jahren stammen und deren Anlage bei Betreibern deutscher Stromnetze errichteten wurden, die Kontaktdaten der Referenzgeber sind im Teilnahmeantrag (Formular) anzugeben

- Erklärung, dass der Bewerber im Zuschlagsfall und nach Abnahme der Anlage die Einsatzbereitschaft im Störungsfall vor Ort binnen 24 Stunden ab Meldung der Störung an 365 Tagen/Jahr gewährleistet.

Als Nachweis sind folgende Unterlagen deutschsprachig vorzulegen:

Darstellung des Aufbaus von Servicenetz und Servicebearbeitung inkl. Darstellung.

Erreichbarkeit des/der Servicemitarbeiter(s) in Servicefall (Hotline) als Anlage zum Teilnahmeantrag.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- der Teilnahmeantrag, die Angebotsbearbeitung, die gesamte Vertragsabwicklung, Zeichnungen und Dokumentationen sind ausschließlich in deutscher Sprache auszufertigen,

- die komplette Dokumentation ist in deutscher Sprache auf Ruplan und Autocad zu erstellen,

- für die Abwicklung des Projektes ist nur Personal einzusetzen, das verhandlungssicher in deutscher Sprache kommunizieren kann (also: sprechen, schreiben und lesen),

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

1. Es erfolgt keine Wichtung der Teilnahmekriterien. Alle Bewerber, die die unter III.1.2 und III.1.3 geforderten Eignungskriterien nachweislich erfüllen, werden zur Angebotsabgabe aufgefordert.

2. Fragen zu dem Vergabeverfahren sind per E-Mail ausschließlich an die in Abschnitt I.1) genannte Stelle zu richten.

3. Der Teilnahmeantrag (ausschließlich das vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Formular) ist rechtsverbindlich unterschrieben (nebst Anlagen) entweder a) auf dem Postweg in einem verschlossenen Umschlag bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist an die in Abschnitt I.1) genannte Stelle einzusenden oder b) persönlich dort abzugeben.

4. Teilnahmeanträge, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen, werden von der Wertung ausgeschlossen. Dasselbe gilt für nicht unterschriebene Teilnahmeanträge.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Bürgschaften:

Anzahlung nur gegen Anzahlungsbürgschaft in gleicher Höhe.

Schlusszahlung nur gegen Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 5 % des Auftragswertes. (Bürgschaften von einem EU-ansässigen Kreditinstitut, Kreditversicherers oder Konzernbürgschaft).

III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Gegenstand des Verhandlungsverfahrens.

III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:

Bewerbergemeinschaften haben mit Ihrem Teilnehmerantrag eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung abzugeben:

- in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist,

- in der alle Mitglieder aufgeführt sind und in der der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,

- dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt,

- dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sind unzulässig und führen zur Nichtberücksichtigung sämtlicher betroffener Bewerbergemeinschaften im weiteren Verfahren. Mehrfachbewerbungen sind auch Bewerbungen unterschiedlicher Niederlassungen eines Bewerberbüros sowie mehrere Mitglieder ständiger Büro- und Arbeitsgemeinschaften. Die vorgenannten Grundsätze gelten nicht für Mehrfachbewerbungen als Nachunternehmer.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/04/2017
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 25/04/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/08/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Vergabenummer: NE005/2017.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Thüringer Landesverwaltungsamt Weimar, Vergabekammer, Vergabeangelegenheiten
Weimarplatz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 361-3773-7254
E-Mail:
Fax: +49 361-3773-7190

Internet-Adresse:http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Thüringer Landesverwaltungsamt Weimar, Vergabekammer, Vergabeangelegenheiten
Weimarplatz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 361-3773-7254
E-Mail:
Fax: +49 361-3773-7190

Internet-Adresse:http://ww.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2017