Manuelle Gleisbettreinigung.

Bekanntmachung vergebener Aufträge - Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Scheidtweilerstr. 38
Köln
50933
Deutschland
Kontaktstelle(n): Anne Kitzing
Telefon: +49 2215471278
E-Mail:
Fax: +49 2215473648
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kvb-koeln.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Manuelle Gleisbettreinigung.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90910000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Manuelle Gleisbettreinigung.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im gesamten Streckennetz der Kölner Verkehrs Betriebe AG muss zur Erhaltung der Betriebssicherheit eine manuelle Gleisbettreinigung in bestimmten Zeitabständen durchgeführt werden.

Arbeiten auf der freien Strecke:

Der Gleisbereich muss von Laub, Geäst und teilweise von Unrat, Grobschmutz wie Flaschen, Dosen, Papier und Bremssand gereinigt werden.

Die Arbeiten im Bereich der freien Strecke sind an 5 Tagen pro Woche, von Montag bis Freitag und nach Absprache mit dem AG auch ggf. an den Sonntagen in Tagarbeit durchzuführen. Pro Schicht sind jeweils 2 Kolonnen durch den AN bereitzustellen.

Eine Kolonne muss jeweils mit 4 Mitarbeitern und jeweils 1 Sipo besetzt sein.

Diese o.g. Arbeiten sind ganzjährlich auszuführen.

Arbeiten im U-Bahnbereich:

Die Arbeiten beinhalten: die Aufnahme von gemischten Siedlungsabfällen z. B.:

Laub, Unrat, Grobschmutz wie Flaschen, Dosen, Papier etc. und sind von Hand auszuführen.

Diese Arbeiten werden im Schotter-Gleis sowie auch im Gleis auf einer Betonplatte ausgeführt.

Des Weiteren ist das Zusammenkehren des Bremssandes auf der Betonplatte zwischen den Schienen und neben dem Gleis. Diese Arbeiten sind nach Angabe des AG auszuführen, sodass das Kehrgut durch den Saugwagen des AG aufgenommen werden kann.

Im Bereich der U-Bahn werden die Arbeiten in der Nacht, von Montag bis Freitag durchgeführt. Pro Schicht ist mit eine Kolonne, bestehend aus 4 Mitarbeitern und 1 Sipo durch den AN zu stellen. Für die Durchführung der Arbeiten ist 1 Monat im Jahr vorgesehen, die Arbeiten werden in zusammenhängenden Abschnitt jeweils im März des jeweiligen Jahres durchgeführt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 244-445997
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
13/02/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Deutsche R+S Dienstleistungen
Köln
50678
Deutschland
NUTS-Code: DEA2
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Folgende Nachweise und Eigenerklärungen sind mit Angebotsabgabe einzureichen. Diese Unterlagen gehen jedoch nicht in die Eignungsprüfung der Bieter ein, sondern stellen zusätzliche Bedingungen der Auftragsausführung dar:

- Verpflichtungserklärung nach Tariftreue- und Vergabegesetz NRW

Verpflichtungserklärung nach § 18 TVgG - NRW zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen -Besondere vertragliche Nebenbedingung zur Beachtung der in den ILO

Kernarbeitsnormen Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 13 Tariftreue-und Vergabegesetz NRW -Verpflichtungserklärung nach § 19 TVgG - NRW zur Frauenförderung und Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie -Nachweis darüber, dass die Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung und der gemeinsamen Einrichtungen der Tarifparteien im Sinne des § 5 Nr. 3desArbeitnehmer-Entsendegesetzes vollständig entrichtet werden.

2. Werden die unter III geforderten Nachweise nicht vollständig eingereicht, behält sich der Auftraggeber das Recht vor diese kurzfristig nachzufordern.

3.Die Angebote, die nicht über Subreport hochgeladen werden sondern ausnahmsweise nur nach voriger Absprache mit dem Auftraggeber in Papierform abgegeben werden, sind im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift "Angebot für Frau Kitzing für das offene Verfahren Manuelle Gleisbettreinigung_NICHT ÖFFNEN" an die oben genannte Kontaktstelle bis zu dem unter IV.2.2 in dieser Bekanntmachung genannten Termin zusenden.

Nachträgliche Berichtigungen oder Änderungen der Angebote sind nur bis zum Ablauf der unter IV.2.2 genannten Frist zulässig. Berichtigungen oder Änderungen müssen zweifelsfrei zuzuordnen sein.

Berichtigungen oder Änderungen müssen ebenfalls in einem verschlossenen Umschlag vor Ablauf der unter IV.2.2 genannten Frist eingereicht werden. Sie sind mit folgendem Zusatz außen zu kennzeichnen "Änderung des Angebotes für Frau Kitzing vom ... zum offenen Verfahren Manuelle Gleisbettreinigung_NICHT ÖFFNEN".

Der Auftraggeber bietet seine Ausschreibungsunterlagen in digitaler Form an. Die entsprechenden Unterlagen stehen Ihnen auf der Vergabeplattform www.subreport.de unter der ELViS ID:E67761548 im Internet zur Verfügung und sind auch hier wieder einzustellen. Falls Sie Fragen zur Anmeldung bei subreport haben, wenden Sie sich bitte an die Hotline von Subreport unter 0221/9857838.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland (Spruchkörper Köln)
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 2211473116
E-Mail:
Fax: +49 2211475889

Internet-Adresse:www.bezreg-koeln.nrw.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis 4 GWB bzgl. der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. Ein Antrag auf Nachprüfung ist danach u.a. insbesondere unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Rheinland (Spruchkörper Köln)
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 2211473116
E-Mail:
Fax: +49 2211475889

Internet-Adresse:www.bezreg-koeln.nrw.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/02/2017