400144301 u. 400144304 u. 400144306 - Zielausbau des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination - SiGeKo - 15 D 0703. Referenznummer der Bekanntmachung: 2016/S 136-244879

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung, vertreten durch das Amt für Bundesbau -ABB-, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, NL Koblenz, vertreten durch die Niederlassungsleitung
Hofstraße 257a
Koblenz
56077
Deutschland
Kontaktstelle(n): LBB NL Koblenz, Zentrale Vergabestelle FbT, Hofstraße 257a, 56077 Koblenz
Telefon: +49 2619701-0
E-Mail:
Fax: +49 2619701-444
NUTS-Code: DEB11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.LBBnet.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Verteidigung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

400144301 u. 400144304 u. 400144306 - Zielausbau des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination - SiGeKo - 15 D 0703.

Referenznummer der Bekanntmachung: 2016/S 136-244879
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz ist ein Schwerpunktkrankenhaus mittraumatologischer Notfallversorgung, Zentrum für interdisziplinäre Gefäßmedizin und Herzchirurgie, Kopf-Zentrum und onkologischem Zentrum.

Bei den Maßnahmen zum Zielausbau des Bundeswehrzentralkrankenhauses (BWZK) in Koblenz handelt es

sich um eine Folge von insgesamt 7 Neu- und Ersatzbaumaßnahmen sowie begleitenden Um-, Rückbau- und

Erschließungsmaßnahmen, die über mehrere Jahre abschnittsweise realisiert werden sollen. Diese setzen sich

aus vorbereitenden Maßnahmen (Neubau Parkhaus, Rettungswache, Unterkunftsgebäude/Aula), der Errichtung

einer zentralen Energieversorgung und 2 zentralen Neubaumaßnahmen in 2 Bauabschnitten zusammen.

Die Abwicklung der einzelnen Maßnahmen dieses Bauprogramms steht in einem engen terminlichen und

räumlichen Zusammenhang.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 230 067.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71317200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB11
Hauptort der Ausführung:

Koblenz.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Aufgabenstellung ist die Erstellung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplanes für die Maßnahmen:

a.) Neubau 1. BA Funktional/ OP Gebäude (K1),

b.) Neubau Rettungswache (R1),

c.) Neubau Unterkunftsgebäude mit Aula (U1 mit L1).

Weiterhin ist Gegenstand der Aufgabenstellung die Kontrolle und Dokumentation gem. BaustellV (Verordnung über Sicherheit- und Gesundheitsschutz auf Baustellen, letzte Fassung).

Die Beauftragung erfolgt in Leistungsstufen.

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt im lfd. Betrieb des Klinikums. Der Betrieb des Klinikums muss über die gesamte Bauzeit

sichergestellt sein und darf durch den Baubetrieb nicht beeinträchtigt werden.

Der Auftraggeber beabsichtigt, den Datenaustausch und die Kommunikation aller Projektbeteiligten in einem

internetbasierten virtuellen Projektraum (VPR) des Auftraggebers abzuwickeln.

Vorrangiges Ziel des 1. BA ist die Inbetriebnahme des neuen Funktionsgebäudes mit OP Betrieb.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung des Büros in Bezug auf die konkrete Auftragsabwicklung / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Angaben zur Arbeitsweise im Hinblick auf die zu vergebende Leistung und konzeptionellen Vorgehensweise anhand von Referenzen / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Vertiefende Angaben des Bewerbers zu technischen Belangen bei der Umsetzung der geplanten Maßnahme / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Präsentation / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 15
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung. Es werden die aktuellen Vertragsmuster der RBBau zugrunde gelegt.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 136-244879
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 15 D 0703
Bezeichnung des Auftrags:

400144301 u. 400144304 u. 400144306 - Zielausbau des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination - SiGeKo - 15 D 0703

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
09/01/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Ecoprotec GmbH
Paderborn
33096
Deutschland
NUTS-Code: DEA47
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 230 067.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes - Bundeskartellamt
Villemomblerstraße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail:
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse:http://www.bundeskartellamt.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Amt für Bundesbau -ABB-
Wallstraße 1
Mainz
55122
Deutschland
Telefon: +49 6131140880
E-Mail:
Fax: +49 61311408810

Internet-Adresse:http://www.abb-rlp.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/01/2017