Planungsleistungen Dachsanierung Hangar 3.

Bekanntmachung vergebener Aufträge - Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Flughafen München GmbH
Nordallee 25
München - Flughafen
85356
Deutschland
Kontaktstelle(n): Flughafen München GmbH – Beschaffung
E-Mail:
Fax: +49 89975-61216
NUTS-Code: DE21A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.munich-airport.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.6)Haupttätigkeit(en)
Flughafenanlagen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Dachsanierung Hangar 3.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Flughafen München GmbH beabsichtigt in den nächsten 2 Jahren die Flachdachsanierung an der Flugzeugwartungshalle 3 (Hangar 3) durchzuführen. Die Flugzeugwartungshalle 3 (Btl. 156.01) befindet sich im Sicherheitsbereich im süd-westlichen Bebauungsband am Flughafen Gelände. Der östliche Hallenbereich wird derzeit durch die aiberlin technik GmbH genutzt, der westliche Teil steht zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung. Die im Norden angrenzenden Werkstattgebäude sind nicht Bestandteil der Ausschreibung.

Der Flugzeugwartungsbereich hat eine Länge von ca. 305m und einen Mindestbreite (innen) von 80m. Durch eine Brandwand wird die Halle in zwei stützenfreie Hallenräume von je ca. 150m Länge unterteilt. Die Hallendachkonstruktion ist in Stahl ausgeführt. Die Oberkante der Attika der westlichen und östlichen Teilfläche liegt bei 32,50m, die Oberkante der Schrägverglasung des Torträgers liegt bei 37,25m und die Attikaoberkante des südlichen Wartungsganges liegt bei 28,25m.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71221000
71356400
71327000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21A
Hauptort der Ausführung:

Flughafen München.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziele der Maßnahme sind:

Herstellen eines funktionsgerechten und langlebigen Dachaufbaus (ohne Kies) nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik, wobei eine möglichst wirtschaftliche Lösung für die Umsetzung und den Bauunterhalt angestrebt wird. Die Nachrüstung der Notentwässerung und die Beachtung bzw. Aufwertung der statischen Gegebenheiten sind ebenfalls Bestandteil der Zielsetzung.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 131-235611
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: D019970
Bezeichnung des Auftrags:

Planervertrag Dachsanierung Hangar 3

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
08/12/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 7
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 7
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
GFM GmbH Beratende Ingenieure
Akademiestraße 7
München
80799
Deutschland
Telefon: +49 8938001780
E-Mail:
Fax: +49 89380017830
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 89/2176-2411
E-Mail:
Fax: +49 89/2176-2847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Unwirksamkeit eines Vertrages nach § 135 Abs. 1 GWB kann nach § 135 Abs. 2 GWB nur festgestellt werden, wenn sie innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Veröffentlichung der vorliegenden Bekanntmachung im Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer gemäß Ziffer VI.3.1 der vorliegenden Bekanntmachung geltend gemacht wird.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Siehe Ziffer VI.4.1)
München
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/01/2017