Planungsleistungen für die Erschließung der Industriegroßfläche "Artern /Unstrut".

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH
Mainzerhofstraße 12
Zu Händen von: Herrn Renker, Frau Arndt
99084 Erfurt
Deutschland
Telefon: +49 36156030
E-Mail: stefan.renker@leg-thueringen.de; karin.arndt@leg-thueringen.de
Fax: +49 3615603335

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.leg-thueringen.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Landesentwicklungsgesellschaft
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen für die Erschließung der Industriegroßfläche "Artern /Unstrut".
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuserkreis, Artern/ Unstrut.

NUTS-Code DEG0A

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Auftragsgegenstand sind die Planungsleistungen für die komplexe Neuerschließung eines ganz neuen
Industriegebietes, der Industriegroßfläche "Artern / Unstrut" , welches eine Fläche von ca. 200 ha
umfasst.
Bestandteile des Projektes sind die Planung und Realisierung von Maßnahmen zum Bau von
Verkehrsanlagen einschließlich Straßenbeleuchtung, zur Abwasserentsorgung (Schmutz- und
Regenwasser), zur Trink- und Löschwasserversorgung sowie zur Gasversorgung. Weiterhin notwendig
sind Maßnahmen zur Herstellung öffentlicher Grünanlagen sowie Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Die
Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in Folge der Untersuchungen gemäß FFH-Richtlinie erfordern
umfangreiche Maßnahmen im Tier- und Landschaftsschutz etwa bei den umfangreichen Maßnahmen bei der
vorliegenden Feldhamsterpopulation gem. § 7 Abs. Nr. 14 BNatSchG. Bei den Erschließungsmaßnahmen
ist zudem eine archäologische Begleitung erforderlich, sodass mit dem zuständigen Landesamt
Verträge abzuschließen sind, die Maßnahmen sollen baubegleitend erfolgen.
Die geschätzten gesamten Investitionskosten für die Erschließung betragen ca.
33,0 Mio. EUR netto. Die erforderlichen Planungsleistungen für die Erschließung sollen mit
vorliegender Ausschreibung vergeben werden.
Die Planungsleistungen werden stufenweise beauftragt: Leistungsphasen 1 bis 3 fest; Leistungsphasen
4 bis 9 optional.
Die Erschließungsmaßnahme wird mit Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen
Wirtschaftsstruktur" (GRW) gefördert. Die Planung der Leistungsphasen 1 bis 3 sind innerhalb von
sechs Monaten nach Auftragserteilung zu erbringen. Die erforderlichen Planungsleistung für die
Erschließung sollen mit vorliegender Ausschreibung vergeben werden.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

71300000, 71420000

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 1 726 138,24 EUR
ohne MwSt

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
1. Preis/ Honorar. Gewichtung 25
2. Konzept zur technischen und organisatorischen Projektrealisierung. Gewichtung 20
3. Konzept zur Organisation, Abwicklung und Kontrolle des Termin- und Kostenmanagements. Gewichtung 20
4. Unternehmenspräsentation im Verhandlungs- und Bietergespräch. Gewichtung 5
5. Ausführungen des Projektleiters im Verhandlungs- und Bietergespräch. Gewichtung 20
6. Problembezogene Reaktionszeit. Gewichtung 10
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2016/S 072-126342 vom 13.4.2016

Abschnitt V: Auftragsvergabe

V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
9.12.2016
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Hoffmann.Seifert.Partner
Rennsteigstraße 10
98528 Suhl
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 036814488-0
Internet-Adresse: www.hsp-plan.de
Fax: +49 036814488-12

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 1 726 138,24 EUR
ohne MwSt
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
Angabe der Vorhaben und/oder Programme: GRW-Förderung
(Gemeinschaftsaufgabe des Bundes und der Länder zur Verbesserung regionaler Wirtschaftsstruktur).
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamtes
Weimarplatz 4
99423 Weimar
Deutschland
Telefon: +49 36137737276
Fax: +49 36137739354

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Weimarplatz 4
99423 Weimar
Deutschland
Telefon: +49 36137737276
Fax: +49 36137739354

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10.1.2017