Planungsleistungen für Bootsanlegestellen und Wasserwanderrastplatz auf der Mittelmole in Warnemünde.

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Hansestadt Rostock Bauamt
Holbeinplatz 14
Rostock
18069
Deutschland
Kontaktstelle(n): Heidrun Liebau
Telefon: +49 381/381-6014
E-Mail:
Fax: +49 381/381-6900
NUTS-Code: DE803

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.rostock.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Hansestadt Rostock
Holbeinplatz 14
Rostock
18069
Deutschland
Kontaktstelle(n): Hafen- und Seemannsamt, Frau Raddatz
Telefon: +49 3813816643
E-Mail:
NUTS-Code: DE803

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.rostock.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen für Bootsanlegestellen und Wasserwanderrastplatz auf der Mittelmole in Warnemünde.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Grund- und Besondere Leistungen für Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung und Gebäude nach HOAI sowie Prüfleistungen nach PPVO M-V, Umweltplanerische Leistungen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE8
NUTS-Code: DE80
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Rostock - Warnemünde.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Generalleistungen für den Neubau von Bootsanlegestellen, Plattformen, Schutzbauwerken und Sanitär- bzw. Mehrzweckgebäude in den Leistungsphasen 1-6 und teilweise 8 für folgende Leistungsbilder:

- Gebäude und Innenräume §34 HOAI 2013 (optional);

- Ingenieurbauwerke §43 HOAI 2013;

- Tragwerksplanung §51 HOAI 2013;

- Technische Ausrüstung §55 HOAI 2013;

- Beratungsleistung Geotechnik Anlage 1 Pkt. 1.3 HOAI 2013;

- Prüfleistungen für Standsicherheit nach PPVO M-V;

- Umweltplanerische Leistungen.

Der Auftraggeber wählt die stufenweise Beauftragung und ist in seiner Entscheidung über die Weiterbeauftragung frei.

Der Auftraggeber überträgt dem Auftragnehmer zunächst nur die Leistungsphasen 1 bis 2 und beabsichtigt, bei Fortsetzung der Planung und Durchführung die weiteren Leistungsphasen zu übertragen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Für besondere Leistungen.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich vor, die Planungsleistungen stufenweise nach HOAI - Phasen zu vergeben. Es besteht kein Rechtsanspruch auf den Gesamtauftrag. Die Gebäudeplanung ist optional.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:
20/02/2017

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Ingenieur gem. § 75 Abs. 2 VgV Architekt gem. § 75 Abs. 1 VgV (Gebäudeplanung).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

§ 75 VgV.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
20/02/2017

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Mecklenburg - Vorpommern beim Wirtschaftsministerium
J.- Stelling-Str. 14
Schwerin
19055
Deutschland
Telefon: +49 38558855160
E-Mail:
Fax: +49 3855884855817
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechen Regelungen in § 160 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Hansestadt Rostock, Hafen- und Seemannsamt
Holbeinplatz 14
Rostock
18069
Deutschland
Telefon: +49 3813816643
E-Mail:
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2017