Tragwerksplanung. Referenznummer der Bekanntmachung: 2016/S 126-225461

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Staatliches Bauamt Traunstein
Rosenheimer Straße 7
Traunstein
83278
Deutschland
Kontaktstelle(n): Staatliches Bauamt Traunstein
Telefon: +49 86157411
E-Mail:
Fax: +49 86115661
NUTS-Code: DE21M

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.stbats.bayern.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung.

Referenznummer der Bekanntmachung: 2016/S 126-225461
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71327000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergabe-Nr. 16D0208 - Tragwerksplanung, LPH 2 - 6, HZ III, HOAI, Neubau eines Seminargebäudes mit Sporthalle und Raumschießanlage im Fortbildungsinstitut der Bayer. Polizei BPFI in Ainring, geschätzte Baukosten ca. 12 300 000 EUR (brutto).

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 175 747.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE215
Hauptort der Ausführung:

83404 Ainring.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aufgabenbeschreibung: Auf dem Gelände der Bayrischen Bereitschaftspolizei in Ainring soll der Neubau einesSportzentrums mit Raumschießanlage und eines Polizeieinsatzzentrums mit Seminarbereich errichtet werden.

Die Gesamtbaumaßnahme umfasst eine Nutzfläche von 2 295 m2. Der Neubau wird als Anbau an das bestehende Lehrsaalgebäude (Haus A) realisiert und soll die Möglichkeit einer geteilten Realisierung in zwei Bauabschnitten aufweisen.

Es ist angedacht zuerst den Neubau einer 1,5-fach-Turnhalle (NF 1 250 m2) sowie die Errichtung einer Raumschießanlage (NF 259 m2) durchzuführen, bevor in einem zweiten Bauabschnitt das Polizeieinsatzzentrum (NF 265 m2) mit Seminarbereich (NF 521 m2) errichtet wird.

Die beiden nachfolgend aufgeführten Punkte wurden noch nicht abschließend festgelegt und sind vom Entwurf abhängig:

Abbruch der im nördlichen Teil des Grundstückes bestehenden Sporthalle oder eventuelle Nutzung als PE Zentrum.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Maßnahmen zur Kostenoptimierung und -einhaltung im Projekt / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Maßnahmen zur Terminsicherung, Planungs- und Bauablauf / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Projektspezifisches Herangehen bzgl. Massivbauwerken / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Projektspezifisches Herangehen bzgl. Turnhallen / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung des Projektleiters mit Erfahrungshintergrund / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung des stellv. Projektleiters mit Erfahrungshintergrund / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Aufgabenverteilung und Organisation des Personaleinsatzes / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Auslegung der Präsentation auf die Projektsituation / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Ausarbeit. des Vortrages (Struktur, Zeiteinhalt., pers. Eindruck) / Gewichtung: 5
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 10
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es ist eine stufenweise Beauftragung vorgesehen:

Leistungsstufe 1: LPh 2 bis 4;

Leistungsstufe 2: LPh 5;

Leistungsstufe 3: LPh 6;

Leistungsstufe 4: Besondere Leistungen der LPh 8.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 126-225461
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 16D0208
Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
21/12/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Bewerbergemeinschaft AJG Ingenieure GmbH - Haushofer Ingenieure GmbH
München
Deutschland
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 175 747.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe § 160 Abs. 3 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Staatliches Bauamt Traunstein
Rosenheimer Str. 7
Traunstein
83278
Deutschland
Telefon: +49 86157411
Fax: +49 86115661
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2017