Ausschreibung aller erforderlichen Gewerke (einzeln) für den Neubau einer Intensivstation sowie die Umstrukturierung der Notfallaufnahme und Funktionsdiagnostik.

Vorinformation

Bauauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Kreis Plön
Hamburger Str. 17/18
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle des Kreises Plön
Zu Händen von: Claudia Harwart-Liske
24306 Plön
Deutschland
Telefon: +49 4522743558
E-Mail:
Fax: +49 452274395558

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.kreis-ploen.de

Weitere Auskünfte erteilen: Kreis Plön
Hamburger Str. 17/18
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle des Kreises Plön
Zu Händen von: Claudia Harwart-Liske
24306 Plön
Deutschland
Telefon: +49 4522743558
E-Mail:
Fax: +49 452274395558
Internet-Adresse: http://www.kreis-ploen.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Gesundheit
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber

Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja

Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen des Kreises Plön gGmbH
Am Krankenhaus 5
24211 Preetz
Deutschland

Abschnitt II.A: Auftragsgegenstand (Bauauftrag)

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Ausschreibung aller erforderlichen Gewerke (einzeln) für den Neubau einer Intensivstation sowie die Umstrukturierung der Notfallaufnahme und Funktionsdiagnostik.
II.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung
Hauptausführungsort: 24211 Preetz, Am Krankenhaus 5.
DEF0A
II.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: nein
II.4)Kurze Beschreibung der Art und des Umfangs der Bauleistungen
Neubau einer Intensivstation mit 8 Betten und integrierten 4 IMC Betten als Massivbau mit Stahlkonstruktion für das Krankenhaus in 24211 Preetz, Am Krankenhaus 5.
1 766 m2 Nutzfläche (NGF) auf 2 Ebenen, 3 170 m2 BGF und 11 050 m3 BRI.
Darüber hinaus erfolgt die Umstrukturierung der vorhandenen Notfallaufnahme und Funktionsdiagnostik.
Das komplette Bauvorhaben erfolgt im laufenden Betrieb und der voraussichtliche Baubeginn ist im Juli 2017.
Es werden alle erforderlichen Gewerke einzeln ausgeschrieben und vergeben.
II.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45215142, 45215100

II.6)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren und Vertragslaufzeit
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren: 1.4.2017
II.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.8)Zusätzliche Angaben:
Zu dieser Vorinformation bitte keine Ausschreibungsunterlagen anfordern. Beachten Sie dazu die
voraussichtliche Einleitung des Vergabeverfahrens. Erst dann erfolgt die Bekanntmachung der jeweiligen Ausschreibungen der erforderlichen Gewerke..
Vorgesehener Ausführungszeitraum für die gesamte Maßnahme (Ausführungszeiträume der einzelnen Gewerke weichen ab): 7/2016 - 12/2019.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Angaben zum allgemeinen Rechtsrahmen
Einschlägige behördliche Internetseite(n), auf der Informationen abgerufen werden können

Steuerrecht http://www.bundesfinanzministerium.de

Umweltrecht http://www.umweltbundesamt.de

Arbeitsschutz und Arbeitsbedingungen http://www.baua.de

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10.1.2017