Sicherheitsdienstleistungen im Jobcenter Saarpfalz-Kreis.

Soziale und andere besondere Dienstleistungen - öffentliche Aufträge

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Saarpfalz-Kreis (Jobcenter)
Am Forum 1
Homburg
66424
Deutschland
Kontaktstelle(n): GAVOA mbH
Telefon: +49 1705278784
E-Mail:
NUTS-Code: DEC05

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.saarpfalz-kreis.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.gavoa.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheitsdienstleistungen im Jobcenter Saarpfalz-Kreis.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75131000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Sicherheitsdienstleistungen und ergänzende Dienstleistungen in den Geschäftsstellen des Jobcenters im Saarpfalz-Kreis.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC05
Hauptort der Ausführung:

Saarpfalz-Kreis.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sicherheitsdienstleistungen und ergänzende Dienstleistungen in den Geschäftsstellen des Jobcenters im Saarpfalz-Kreis.

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung
Beginn: 03/04/2017
Ende: 29/03/2019
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister (Eintrag nicht älter als 6 Monate).

Liste mit Referenzen der in den letzten 3 Jahren erbrachten vergleichb. Leistungen mit Angaben über Leistungsart, Umfang, Ansprechpartner mit Kontaktdaten & Auftragswert (Ref. sind vergleichbar, wenn sie in der Art dem zu vergebenden Auftrag entsprechen, wobei mindestens eine Referenz sich auf Leistungen für ein Jobcenter oder einen vergleichbaren Auftraggeber beziehen muss)

Eigenerklärung, dass nur Personal mit erfolgreicher IHK-Unterweisung gem. § 34a GewO, mit arbeitsadäquater Kleidung und guten Kenntnissen der deutschen Sprache zur Auftragsausführung eingesetzt wird Konzepte zur Mitarbeiterqualifikation sowie zur Aus- und Fortbildung

Fremdnachweis einer Berufshaftpflichtversicherung bzw. eine schriftliche Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall mit einer Deckungssumme von mind. 2 500 000 EUR.

Die Unterlagen sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verfahren, das Verhandlungen einschließt
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.10)Identifizierung der geltenden nationalen Vorschriften für das Verfahren:
Angaben zu nationalen Verfahren sind erhältlich unter: http://www.bmwi.de/DE/Themen/Wirtschaft/oeffentliche-auftraege-und-vergabe.html
IV.1.11)Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:

1. Es handelt sich um ein Verhandlungsverfahren mit vorhergehendem Teilnahmewettbewerb gemäß §§ 64 ff. VgV. Die Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb stehen unter der URL www.gavoa.de zum download zur Verfügung.

2. Bei fehlenden, unvollständigen oder falschen Teilnahmeunterlagen erfolgt eine pflichtgemäße Ermessensentscheidung über eine Nachforderung.

3. Ausgeschrieben wird eine Rahmenvereinbarung gemäß § 21 VgV.

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge / Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 20/01/2017
Ortszeit: 14:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Der Teilnahmeantrag ist schriftlich in 2-facher Ausfertigung, nicht geheftet, gebunden oder geklebt und nur einseitig bedruckt im verschlossenen Umschlag mit ID-Aufkleber auf dem Postweg oder direkt bei der Adresse "GAVOA mbH, St. Johanner Straße 41-43, 66111 Saarbrücken", einzureichen.

2. Die Teilnahmeunterlagen können ausschließlich unter der Internetadresse www.gavoa.de heruntergeladen werden.

3. Elektronische Teilnahmeanträge sind nicht zugelassen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 6815014994
E-Mail:
Fax: +49 6815093506
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß §§ 160 Abs. 3 (insbesondere § 160 Abs. 3 Satz 4), 134, 135 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/01/2017