ERP-System Bremer Bäder. Referenznummer der Bekanntmachung: V1127/2016

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bremer Bäder GmbH
Am Ohlenhof
Bremen
28238
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DE501

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bremer-baeder.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-15925c80094-2a0415b8b576190d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Immobilien Bremen AöR, Vergabemanagement (Verdingung), Raum 0.04
Theodor-Heuss-Allee 14
Bremen
28215
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DE501

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.immobilien.bremen.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Immobilien Bremen, AöR, Vergabemanagement (Verdingung), Raum 0.04
Theodor-Heuss-Allee 14
Bremen
28215
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DE501

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.immobilien.bremen.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Beteiligung der Stadtgemeinde Bremen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Gesundheit und Sport

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ERP-System Bremer Bäder.

Referenznummer der Bekanntmachung: V1127/2016
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48400000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lizenzen, Einführung, Migration und Softwarepflege für ein ERP-System, inklusive Wasserflächenmanagementfür die Bremer Bäder GmbH.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Bremer Bäder GmbH bewirtschaftet die öffentlichen Bäder der Freien Hansestadt Bremen. Dazu gehören 5 Hallenbäder, 3 Kombibäder und 3 Freibäder.

Im Hinblick auf zwei neu zu bauende Bäder und zur Optimierung der Geschäftsprozesse auf Effizienz, Zukunftsorientierung und Compliance soll die gesamte IT-Landschaft der Gesellschaft im Zeitablauf ersetzt werden. Begonnen wird mit der Einführung eines modernen ERP-Systems, welches Gegenstand dieser Ausschreibung ist. Im Zuge einer ganzheitlichen Betrachtung von Prozesseninnerhalb der Bremer Bäder GmbH sind mit der Einführung des ERP-Systems auch die Schnittstellen zu den künftigen wesentlichen vor- und nachgelagerten IT-Bereichen zu berücksichtigen.

Die Anforderungen an das ERP-System sind im Lastenheft dokumentiert. Dabei können die geforderten Leistungsmerkmale im Standard-System enthalten sein, durch Konfiguration bzw. Customizing oder durch Zusatzentwicklung des Anbietersselbst erreicht werden.

Die Leistung umfasst Lizenzen (Kauf, Alternativ Miete) für eine ERP-Software (einschließlichWasserflächenmanagement) für ca. 35 User. Ebenfalls Teil der Ausschreibung sind Dienstleistungen zur Einführung, Migration und Anpassung der Software sowie Softwarepflege. Der Server- und die Client-Komponenten des ERP-Systems müssen unter dem Betriebssystem Windows lauffähig sein.

Die Benutzeroberfläche und die Dokumentation des ERP-Systems muss durchgehend deutschsprachig sein. Die Vertragslaufzeit beträgt 36 Monate ab Zuschlagserteilung zzgl. Verlängerungsoptionen. Weitere Einzelheiten sind in den Ausschreibungsunterlagen enthalten.

Die Bremer Bäder GmbH benötigt dabei zusammengefasst folgende Funktionen:

a) Kunden- und Lieferantenverwaltung, b) Artikelverwaltung, c) Finanzen und Controlling, d) Vertrieb und Marketing, e) Personal, f) Vertragsmanagement,

g) Einkauf/Bestellwesen, h) Lagerverwaltung, i) Projektmanagement,

j) Wasserflächenmanagement.

Vom Anbieter werden folgende Leistungen erwartet:

a) Bereitstellung der ERP-Software in der aktuellen Version mit allen benötigten Komponenten außer dem Betriebssystem,

b) Bereitstellung von Lizenzen für ca. 35 Anwenderinnen bzw. Anwendern aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen,

c) Installation und Customizingvor Ort bei der Bremer Bäder GmbH,

d) Evtl. Bereitstellung und Installation von Fremdkomponenten inkl. Lizenzen,

e) Evtl. Entwicklung von zusätzlichen Softwarekomponenten inkl. Konzeption, Realisierung, Test und Dokumentation zur Abdeckung der Leistungsmerkmale, die nicht von der Standard-Software oder Fremdkomponenten abgedeckt sind,

f) Datenmigration aus dem Altsystem,

g) Entwicklung bzw. Einrichtungvon Schnittstellen zu den anderen Software-Systemen der Bremer Bäder GmbH,

h) Vorbereitung und Durchführung von Schulungen für alle erforderlichen Komponenten für Key-User der Bremer Bäder GmbH,

i) Einführungsbegleitung vor Ort bei der Bremer Bäder GmbH,

j) Projektkoordination der eigenen Aktivitäten und Abstimmung mit dem Auftraggeber,

k) Bereitstellung von Support- und Pflegeleistungen,

l) Bereitstellung einer Hotline (montags bis freitags 8 bis 18 Uhr),

m) Bereitstellung eines Vor-Ort-Service auch an Wochenenden und Feiertagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jährliche Verlängerung.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1. Höhe der jährlichen Gesamtumsätze in den letzten 3 Geschäftsjahren: >= 5 Mio EUR, < 5 Mio >= 1 Mio EUR, < 1Mio EUR: 3, 2, 1 Punkte

2. Wieviel davon entfällt auf den Umsatz mit ERP-Software (inkl. Beratung und Projektmanagement): >= 3 MioEUR, < 3 Mio >= 0,5 Mio EUR, < 0,5 Mio EUR: 3, 2, 1 Punkte

3. Wieviel davon entfällt auf den Umsatz mit Softwareentwicklung: >= 1 Mio, < 1 Mio: 2,1 Punkte

4. Anzahl der Kunden-Referenzen für die Einführung von ERP-Software seit 2013: >= 20, >= 10 < 20, < 10:2,1,0 Punkte

5. Anzahl der Kunden-Referenzen für die Einführung von ERP-Software in öffentlichen Institutionen seit 2013:>= 10, >= 5 < 10, < 5: 2,1,0 Punkte

6. Anzahl der Kunden-Referenzen für die Einführung von ERP-Software in Bädern seit 2013: >= 1: 1,0 Punkte

7. Durchschnittliche Anzahl von Usern der Kunden, bei denen ERP-Software seit 2013 eingeführt wurde: >= 50,>=20 < 50, < 20: 3, 2, 1 Punkte

8. Handelt es sich bei dem angebotenen ERP-System um ein Produkt des Anbieters: ja, nein: 1, 0 Punkte

9. Wie viele Mitarbeiter haben mindestens 3 Jahre Projekterfahrung in Einführung von ERP-Systemen: >= 20MA, < 20 MA >= 5 MA, < 5 MA: 3, 2, 1 Punkte

10. Wie viele Mitarbeiter haben mindestens 2 Jahre Projekterfahrungen mit folgenden Themen:

a) Finanzen und Controlling: >= 5 MA: 1,0 Punkte

b) Materialwirtschaft: >= 5 MA: 1,0 Punkte

c) Kundenverwaltung/CRM: >= 5 MA: 1,0 Punkte

d) Softwareentwicklung: >= 5 MA: 1,0 Punkte

e) Schnittstellenentwicklung z. B. zu Kassensystemen: >= 5 MA: 1,0 Punkte

f) Vorbereitung und Durchführung von Schulungen: >= 5 MA: 1,0 Punkte

g) Erfahrung bei der Festlegung von Hardwareanforderungen: >= 5 MA: 1,0 Punkte

11. Angabe über die unternehmensbezogene gesamte Mitarbeiterzahl der letzten drei abgeschlossenenGeschäftsjahren. >=1000MA, <1000>=500 MA,< 500 MA: 3, 2,1 Punkte

12. Angabe über die projektbezogene Mitarbeiterzahl der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren - anzugeben sind ausschließlich die geforderten Zahlen getrennt nach den Geschäftsjahren und getrennt nachfestangestellten und freien Mitarbeitern in Deutschland, >=100 MA,<100>=10, <10 MA: 3, 2,1 Punkte.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß § 123 und 124 GWB

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme in Höhe von mindestens 1,5 Mio. EUR.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Höhe der durchschnittlichen jährlichen Gesamtumsätze in den letzten 3 Geschäftsjahren

2. Wieviel davon entfällt auf den Umsatz mit ERP-Software (inkl. Beratung und Projektmanagement)

3. Wieviel davon entfällt auf den Umsatz mit Softwareentwicklung

4. Angabe über die unternehmensbezogene gesamte Mitarbeiterzahl der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren

5. Angabe über die projektbezogene Mitarbeiterzahl der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren - anzugeben sind ausschließlich die geforderten Zahlen getrennt nach den Geschäftsjahren und getrennt nach festangestellten und freien Mitarbeitern in Deutschland Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Gibt es einen deutschsprachigen Support bzw. Hotline mit Verfügbarkeit von Mo-So 8-18 Uhr.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Wie viele Mitarbeiter haben mindestens 3 Jahre Projekterfahrung in Einführung von ERP-Systemen

2. Wie viele Mitarbeiter haben mindestens 2 Jahre Projekterfahrungen mit folgenden Themen:

a) Finanzen und Controlling

b) Materialwirtschaft

c) Kundenverwaltung/CRM

d) Softwareentwicklung

e) Schnittstellenentwicklung z. B. zu Kassensystemen

f) Vorbereitung und Durchführung von Schulungen

g) Erfahrung bei der Festlegung von Hardwareanforderungen

3. Anzahl der Kunden-Referenzen für die Einführung von ERP-Software seit 2013

4. Anzahl der Kunden-Referenzen für die Einführung von ERP-Software in öffentlichen Institutionen seit 2013

5. Anzahl der Kunden-Referenzen für die Einführung von ERP-Software in Bädern seit 2013

6. Durchschnittliche Anzahl von Usern der Kunden, bei denen ERP-Software seit 2013 eingeführt wurde.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/01/2017
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Ausschreibungsunterlagen beinhalten einen Bewerberbogen, der unter der in I.3. genannten Adresseabrufbar ist und mit dem Teilnahmeantrag einzureichen ist.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/12/2016